Hauptstraße 21 (Notariatsgebäude) · 74219 Möckmühl · Tickets 06298 / 95420 oder info(at)knurps-puppentheater.de

Der gestiefelte Kater

So.    01.03.20    15 Uhr

Es war einmal ein König, dessen Leib und Magenspeise waren Rebhühner in Aspik -
Es war einmal eine Prinzessin, die am liebsten vor dem Fernseher saß –
Es war einmal ein sehr reicher, böser Zauberer –
Und es war einmal ein armer Müllersohn, dessen einziger Besitz ein Kater war.  Aber der konnte auf zwei Beinen gehen und war äußerst geschickt und raffiniert.
Und wie das jetzt alles zusammengehört und was aus diesen Personen und dem Kater am Ende, wenn es denn wieder einmal: „… und wenn sie nicht gestorben sind …“ heißt, geworden ist das erzählt das Knurps -Theater zusammen mit Christof
Altmann, der nicht nur eine wunderbare Musik dazu liefert, sondern auch einen herrlich grimmigen Oberhofmeister mimt.

Figuren, Text, Kulisse: Reinhard M. Siegl   
Spiel mit Marionetten für Kinder ab 4 Jahren
Regie: Isolde Stifter   
Spiel: Reinhard Siegl u. Christof Altmann oder Robin Müther
Musik: Christof Altmann
Koproduktion: Liedertheater Christof Altmann und Knurps Puppentheater Möckmühl


Die Rosarote Himbeermilchkuh

So.    08.03.20    15 Uhr

Zwei  Waldgeister „Krawo“ und „Krawumm“ leben seit vielen hundert Jahren in einem
tiefen Wald.

Langweilig ist es Ihnen in dieser Zeit geworden. Niemand da den man so richtig schön erschrecken kann. Was für ein Gespensterdasein! Um endlich mal ein Abenteuer zu erleben ziehen sie los.
Das Problem der zwei Waldgeister ist nur, dass man sich im Wald zwar sehr gut auskennt, aber mit den Dingen außerhalb gar nicht. Sie haben keine Ahnung was ein Auto ist, oder eine Kuh auf die sie in einem Stall treffen.  Der Bauer, dem diese Kuh mit Namen Eugenie gehört, ist ziemlich verzweifelt. Denn Eugenie gibt nur noch sehr wenig Milch und mit Erscheinen der Waldgeister wird aus diesem bisschen zwar sehr viel, aber es ist rote Milch.
Der herbeigerufene Tierarzt will Eugenie schlachten. Nun treten die Waldgeister in Aktion und alles kommt zu einem glücklichen Ende.
Ein sehr lustiges Spiel mit Marionetten aus einem riesengroßen Bilderbuch heraus.

Für Kinder ab 4 Jahren


Warum ist die Banane krumm?

So.    15.03.20    15 Uhr

Lieder zum Mitsingen und Mitmachen aus 25 gemeinsamen Bühnenjahren von und mit Christof und Vladi Altmann

In dem Lieder-Mitmach-Programm gehen die Altmanns nicht nur der spannenden Frage nach, warum die Banane krumm ist. Sie treffen auch auf verliebte Löwen in Afrika, Koala-Bären und Kängurus in Australien, dressierte Frösche und eine fantastische Gemüse-Band.

Und das Sammelsurium der zum Einsatz kommenden Instrumente ist ebenso bunt und vielfältig wie das gesamte Programm. Neben Gitarre, Akkordeon und Trommeln kommen Musik-Früchte, Schellenstecken, das Garten-Klatschbrett und ein Gießkannen-Bass auf der Bühne zum Einsatz. Das Publikum darf natürlich nach Herzenslust Mitsingen, Klatschen und Lachen. Und für mutige Kinder gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, direkt auf der Bühne mit dabei zu sein. Ein Rätsel bleibt vorerst allerdings, weshalb Oma Hinze mitten in die Vorstellung plötzlich mit ihren alten Waschbrett hineinplatzt.

Dauer: ca. 55 Minuten
Für Kinder und Menschen zwischen 3 und 93 Jahren


Die Schüssel und der Löffel

So.    22.03.20    15 Uhr
So.    29.03.20    15 Uhr

Nach Michael Ende
Bearbeitung Reinhard Siegl

Links ein kleines, blaues Königreich. Rechts ein kleines, rotes Königreich und in der Mitte ein großer Berg. Der Ort des Geschehens.
Um 12 Uhr mittags kommt im blauen Königreich Prinzessin Praline auf die Welt und zwei Minuten später – also fast gleichzeitig – im roten Königreich Prinz Saffian.
Die Fee Serpentine Irrwisch schenkt dem blauen Königreich zur Taufe, eine Schüssel auf der eine Schüssel abgebildet ist, auf der wiederum eine Schüssel abgebildet ist … usw. und dem roten Königreich einen Löffel auf dem wiederum ein Löffel abgebildet ist auf dem ein Löffel abgebildet ist … puuh!
Fügt man beide zusammen, füllt sich diese Schüssel mit leckersten Speisen und ein jeder wird satt. Es wäre ja sehr klug, wenn sich die beiden Königreiche jetzt zusammentun. Aber – König sein heißt noch lange nicht dass man klug ist. Und so nimmt das Schicksal seinen Lauf.
Spiel mit Hand/ Tischfiguren für Kinder ab 5 Jahren
Regie: Isolde Stifter
Figuren: Caecilia Müther
Spiel: Reinhard Siegl